Sparta-Profis Lukas Vacha und Tomas Koubek zu Straftraining verdonnert

Tschechen-Duo muss mit Frauen trainieren

Von SPOX
Dienstag, 04.10.2016 | 13:17 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die beiden Sparta-Prag-Profis Lukas Vacha und Tomas Koubek sind nach frauenfeindlichen Aussagen zu einer originellen Strafe verdonnert worden. Darüber hinaus ermittelt die Disziplinarkommission des tschechischen Verbands gegen das Macho-Duo.

Vacha und Koubek hatten gefordert, dass die Schiedsrichterin Lucie Ratajova zurück in die Küche solle. "Meiner Meinung nach sollten Frauen am Herd bleiben und nicht beim Männer-Fußball entscheiden", ließ Torhüter Koubek verlauten.

Sparta verdonnerte die beiden Spieler nun dazu, einige Zeit am Training der Frauenmannschaft teilzunehmen. "Um sich mit eigenen Augen zu überzeugen, dass Frauen nicht nur am Herd geschickt sein können", erklärte Generaldirektor Adam Kotalik den Schritt gegenüber der Zeitung Lidove noviny.

Neben dieser eher humorvollen Strafe könnte es aber auch noch ernsthafte Sanktionen für Vacha und Koubek geben. Der Verband, dessen Chef die Sprüche als "völlig inakzeptabel" titulierte, will sich noch in dieser Woche mit dem Fall beschäftigen.

Alles zu Sparta Prag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung