Lionel Messi von Teammanager Jorge Miadosqui kritisiert

ARG-Teammanager: Messi achtet nicht auf sich

Von SPOX
Dienstag, 04.10.2016 | 18:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Argentiniens Teammanager Jorge Miadosqui kritisiert Lionel Messis Willen, immer zu spielen, und sagt, der Super-Star würde nicht genug auf sich achten.

Seit dem 1:1 gegen Atletico Madrid am 21. September muss Messi wegen einer Leistenzerrung pausieren. Auch für die WM-Qualifikationsspiele gegen Peru und Paraguay fällt der 29-Jährige aus.

Eine ähnliche Verletzung setzte Messi bereits nach dem Länderspiel gegen Venezuela außer Gefecht. Miadosqui sieht allerdings keine Schuld beim argentinischen Verband oder dem FC Barcelona. Vielmehr sieht er Messi selbst in der Verantwortung, wie er gegenüber ESPN Radio verrät: "Derjenige, der nicht vorsichtig ist, ist der Spieler, der immer spielen will. Ich glaube, die Nationalmannschaft achtet nach besten Möglichkeiten auf die Spieler."

Erlebe die WM-Qualifikation auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Teammanager zeigte sich zuversichtlich, im wichtigen Spiel gegen Brasilien nächsten Monat wieder auf den Spielmacher zählen zu können: "Er wird in den nächsten paar Wochen wieder fit sein. Wir hoffen, ihn für die Spiele im November wieder zu haben."

Für die Spiele gegen Peru und Paraguay vertraut er auf die restlichen Spieler, die auch ohne Messi "gute Ergebnisse" erzielen könnten. "Wir müssen den Spielern danken, die kommen: Sie spielen für das Trikot und für die Ehre."

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung