Francois Hollande kritisiert Profifußball

Hollande kritisiert Ausbildung neben dem Platz

Von SPOX
Mittwoch, 12.10.2016 | 18:53 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Der französische Präsident Francois Hollande sorgt mit einem Ausschnitt aus seiner Biographie für Aufregung, in dem er den Berufstand der Fußballer anprangert und die intellektuelle Reife vieler Spieler bemängelt, da sie bereits in jungen Jahren lukrative Verträge abschließen würden, ohne dafür gewappnet zu sein.

In seinem Buch "Un president ne devrait pas dire ca..." (Dinge, die ein Präsident nicht sagen sollte..., Anm. d. Red.) äußert er die Meinung, besonders junge Spieler wären geistig nicht gut genug aufs Leben vorbereitet. "Sie werden ohne Vorbereitung aus schlecht erzogenen Kindern zu reichen Stars. Sie sind psychologisch nicht darauf vorbereitet, zu wissen was richtig oder falsch ist", heißt es in dem Abschnitt. "Der Verband sollte keine Trainingseinheiten organisieren, sondern Unterricht. Eine Trainingseinheit für den Geist", wird der Präsident weiter zitiert.

Der ehemalige Nationalspieler Emmanuel Petit, der mit Frankreich unter anderem den Weltmeister- und Europameistertitel gewinnen konnte, reagiert gegenüber RMC auf die Aussagen des Präsidenten: "Es enttäuscht mich, aber es überrascht mich nicht. Lange wurde von unseren 'lieben' Politikern auf uns Athleten mit Herablassung geschaut." Weiter kontert der 46-Jährige: "Ich würde Ihnen Unterricht für ihre Gehirne geben und sogar politische Themen unterrichten. Besonders Ehrlichkeit."

"Wir Fußballer haben zwar nicht auf alles eine Antwort. Aber wir verdienen unseren Reichtum nicht wie Politiker, die vom Geld der Leute leben", sagte Petit weiter. Abschließend fand er weiter deutliche Worte: "Das ist der große Unterschied zwischen uns: Wir stehlen den Leuten kein Geld, wir verdienen unser Geld ehrlich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung