Neunjähriger Norweger mit Fairplay-Sonderpreis ausgezeichnet

Fairplay-Preis für neunjährigen Norweger

SID
Donnerstag, 27.10.2016 | 12:03 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Ein neunjähriger Nachwuchsfußballer des norwegischen Dorfklubs Nymark FF hat einen Fairplay-Sonderpreis vom nationalen Fußballverband NFF erhalten.

Der kleine Olav, dessen Nachname aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht veröffentlicht wurde, hatte im Oktober bei einem U9-Ligaspiel gegen einen Klub aus dem Nachbarort Trane im Team des Gegners ausgeholfen, weil dieser nur vier statt der geforderten sechs Spieler aufbieten konnte.

Dank Olavs großer Geste konnte das Spiel schließlich im Modus Fünf-gegen-Fünf durchgeführt werden. Im Laufe der Partie, deren Resultat nicht überliefert ist, traf der Grundschüler gleich mehrfach gegen seinen eigenen Klub ins Schwarze und bejubelte seine Tore frenetisch. "Einige Zeit später bekamen wir ein Mail vom norwegischen Fußballverband", verriet Nymarks Jugendleiter Kristian Botnen dem nationalen Fernsehsender TV2. "Darin erklärten die Verantwortlichen, dass es sehr lobenswert sei, dass ein Spieler unseres Teams so agiert habe und dass dies gelebtes Fairplay sei." Als Preis stiftete der Verband Geschenke für Olavs gesamte Mannschaft und eine Dankesurkunde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung