Mittwoch, 19.10.2016

Diego Maradona befindet sich im Steuerstreit mit Italiens Fiskus

Maradona: "Muss nichts zahlen"

Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona schaltet im schon jahrzehntelangen Steuerstreit mit Italiens Fiskus über eine Forderung von mittlerweile fast 40 Millionen Euro auf stur.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich muss nichts zahlen. Seit über 25 Jahren verlangen sie von mir 40 Millionen Euro, 35 Millionen davon wegen Zahlungsverzug. Der ursprünglich strittige Betrag ist außerdem ganz vom SSC Neapel im Rahmen einer Steueramnestie 2003 gezahlt worden", sagte der Weltmeister von 1986 in einem Interview mit dem Corriere della Sera.

Nach Ansicht von Italiens Finanzbehörden hat Maradona während seines Engagements in Neapel von 1984 bis 1991 zu wenig Steuern abgeführt. In verschiedenen Gerichtsverfahren war der 55-Jährige vom Vorwurf der Steuerhinterziehung freigesprochen worden.

Dennoch hatte die Finanzpolizei bei mehreren Italien-Reisen des einstigen Superstars wertvolle Uhren und Schmuckgegenstände gepfändet.

Das könnte Sie auch interessieren
Das Spiel von Goeteborg gegen Solna wurde verschoben

Bestechung in Schweden: Göteborg-Spiel verschoben

Diego Maradonna bekleidet das Traineramt bei Al-Fujairah SC

Argentinien-Legende Diego Maradona wird Trainer in den VAE

Miroslav Pelta (l.) traf sich nur vor kurzem mit UEFA-Präsident Ceferin

Tschechiens Verbandschef in U-Haft


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 38. Spieltag

Primera Division, 38. Spieltag

Serie A, 37. Spieltag

Ligue 1, 38. Spieltag

Süper Lig, 32. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.