Barca will Revolution der Klub-WM

Von SPOX
Samstag, 17.09.2016 | 09:25 Uhr
Der FC Barcelona hat zuletzt 2015 die FIFA Klub-WM gewonnen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit drei Titeln ist der FC Barcelona Rekordsieger des FIFA Klub-WM. Für die Katalanen ist das kein Grund zur Freude, vielmehr wird das Turnier am Jahresende als unnötige Zusatzbelastung angesehen. Um einen höheren Stellenwert zu erreichen, hofft Barca nun auf weitreichende Reformen.

Wie Mundo Deportivo berichtet, soll Barca-Präsident Josep Bartomeu sich in einem Gespräch mit FIFA-Präsident Gianni Infantino klar positioniert haben. Demnach will Barca zu Gunsten der Attraktivität das Teilnehmerfeld ändern, den Zeitraum neu bestimmen und generell mehr Teams dabei haben.

Profitieren von dem neuen Format sollen die Klubs aus Europa und Südamerika. Barcelona schlägt offenbar ein Turnier mit je acht Teams der beiden Kontinente vor. Mannschaften aus Nord- und Mittelamerika, Afrika, Asien und Ozeanien wären demnach außen vor.

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zudem soll das Turnier, durch das aufgestockte Teilnehmerfeld, nicht wie bisher nur etwa zwei Wochen, sondern einen Monat lang dauern. Ob eine Gruppenphase geplant ist, wurde nicht berichtet.

Widerstand zu erwarten

Infantino zeigte sich dem Anschein nach generell bereit, das aktuelle Format zu überdenken. Wie er zu dem Vorschlag aus Barcelona steht, ist aber nicht bekannt.

Widerstand dürfte es von den ausgeschlossenen Verbänden geben. Für die meisten Teilnehmer ist die aktuelle Klub-WM die einzige Chance, sich auf einer weltweiten Bühne zu präsentieren und gegen Größen wie Barcelona anzutreten.

Im derzeitigen Format sind die Sieger der europäischen Champions Leauge sowie der südamerikanischen Copa Libertadores für das Halbfinale der Klub-WM gesetzt. Die vier Sieger der verbleibenden Kontinentalwettbewerbe duellieren sich um die zwei verbliebenen Halbfinaltickets.

Der FC Barcelona in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung