Hector Bellerin steht im Fokus der Top-Klubs

ManCity und Barca wollen Bellerin

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 14:16 Uhr
Arsenal, ManCity und Barca im Dreikampf um Bellerin
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Manchester City will die anscheinend festgefahrenen Vertragsverhandlungen zwischen Hector Bellerin und dem FC Arsenal ausnutzen und den Rechtsverteidiger ins Etihad Stadium locken. Das berichtet der Mirror.

Bereits während der Transferperiode gab es Gerüchte, dass die Citizens den Spanier gerne verpflichten wollen. Doch damals nahmen die Gunners Kontakt mit City-Sportdirektor Txiki Begiristain auf und erteilten eine klare Absage.

Schon im April wurde Bellerin ein verbesserter Vertrag versprochen, doch die Fortschritte bei den Verhandlungen scheinen im Moment zu stocken. Das wollen die Skyblues nun offenbar nutzen, um sich erneut um den 21-Jährigen zu bemühen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Pep Guardiola gilt als großer Bewunderer des talentierten Abwehrspielers, der beim FC Barcelona ausgebildet wurde, als der City-Coach dort Trainer war. Auch Ex-Arsenal-Profi Mikel Arteta, inzwischen Assistenztrainer in Manchester, kennt Bellerin gut.

Konkurrenz gibt es aber durch Barca, die ebenfalls die Fühler nach Bellerin ausgestreckt haben sollen. Es wäre eine Rückkehr, wurde der Außenverteidiger doch bei den Blaugrana ausgebildet. "Wir konnten ihm nicht versprechen, dass er innerhalb von zwei Jahren den Platz von Dani Alves bekommt", erklärte Barca-Vize-Präsident Jordi Mestre, warum man das Juwel ziehen ließ.

Bellerin wäre nicht der erste Spieler, der die Katalanen in jungen Jahren verlassen hat und dann zurückkommt. Cesc Fabregas, Gerard Pique und Jordi Alba sind die besten Beispiele. "In vielen Fällen ist es gut, dass sie wechseln, sich als Fußballer weiterentwickeln und dann zurückkehren. Seht euch doch Cesc, Pique, Alba und Denis Suarez an", so Mestre.

Hector Bellerin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung