Internationale Testspiele am 5. August

Spurs und Arsenal feiern Schützenfeste

Von SPOX
Freitag, 05.08.2016 | 19:17 Uhr
Alex Iwobi gelang beim Test gegen Stavanger ein Doppelpack
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die beiden Nordlondoner Rivalen Tottenham Hotspur und FC Arsenal präsentierten sich bei ihren Testspielen in überragender Frühform. Die Spurs besiegten Inter Mailand mit 6:1, die Gunners Viking Stavanger sogar mit 8:0.

Tottenham Hotspur - Inter Mailand 6:1 (2:1)

Tore: 1:0 Kane (5./Foulelfmeter), 1:1 Perisic (24.), 2:1 Lamela (40.), 3:1 Alli (52.), 4:1 Kane (57.), 5:1 Janssen (65.), 6:1 Harrison (77.)

Aufstellung Tottenham: Vorm (46. Lloris) - Walker (46. Trippier), Alderweireld, Carter-Vickers, Rose (46. Davies) - Dier (85. Amos), Mason (46. Winks) - Lamela (81. Edwards), Eriksen (46. Janssen), Alli (76. Harrison) - Kane (62. Carroll)

Aufstellung Inter: Handanovic - Ansaldi (60. Nagatomo), Miranda (75. Ranocchia), Murillo (75. Bessa), D'Ambrosio - Brozovic (60. Melo), Kondogbia - Biabiany, Banega (60. Jovetic), Perisic (60. Erkin) - Icardi (75. Yao)

Mit einem Schützenfest hat Tottenham Hotspur Inter Mailand aus dem Stadion geschossen. Nach einem Foul an Walker zeigte der Unparteiische früh auf den Punkt - Kane verwandelte gewohnt sicher. Nach dem Ausgleich durch den ehemaligen Dortmunder Ivan Perisic besorgte Erik Lamela mit einem sehenswerten Treffer die neuerliche Spurs-Führung. Circa 20 Meter vor dem Kasten nahm der Argentinier Maß und schlenzte das Leder über den machtlosen Handanovic in den rechten Winkel.

In Durchgang zwei brach Inter dann völlig auseinander und die Engländer dominierten die Partie nach Belieben. Angetrieben vom bärenstarken Alli kombinierten sich die Spurs immer wieder spielend leicht durch den gegnerischen Abwehrriegel, auch der eingewechselte Neuzugang Janssen konnte sich noch in die Torschützenliste eintragen.

Wären die Spurs vor dem Kasten noch konsequenter zu Werke gegangen, hätten sich die Mailänder auch über eine noch empfindlichere Klatsche nicht beschweren dürfen.

Verfolge die internationalen Top-Klubs in Kürze live auf DAZN!

Viking Stavanger - FC Arsenal 0:8 (0:1)

Tore: 0:1 Campbell (34.), 0:2 Cazorla (50.), 0:3 Walcott (53.), 0:4 Haukus (56., ET), 0:5 Campbell (59.), 0:6 Iwobi (72.), 0:7 Iwobi (81.), 0:8 Akpom (90.)

Besondere Vorkommnisse: Verschossener Elfmeter durch Santi Cazorla (5.)

Aufstellung FC Arsenal: Ospina - Debuchy (70. Bellerin), Bielik, Gabriel (46. Holding ), Gibbs (70. Monreal) - Coquelin (46. Iwobi), Elneny (70. Zelalem), Cazorla, Walcott (70. Akpom), Campbell (70. Willock) - Oxlade-Chamberlain (46. Adelaide)

Der FC Arsenal hat sein Testspiel gegen Viking Stavanger souverän gewonnen. Begonnen hat das Spiel für die Gunners aber denkbar schlecht: Bereits in der 5. Minute vergab Santi Cazorla einen Elfmeter; Stavanger-Keeper Iven Austbö konnte parieren.

In der zweiten Hälfte machte Cazorla seinen Fehler aber wieder gut. Der Spanier traf in Minute 50 zum zwischenzeitlichen 2:0. Dies war gleichzeitig der Startschuss für ein unglaubliches Schützenfest, das durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Die Treffer fielen im Minutentakt. Der junge Alex Iwobi schnürte gar einen Dopppelpack, zu allem Überfluss unterlief Haukus ein Eigentor. Nachdem Akpom kurz zuvor noch eine Großchance vergeben hatte, setzte er schließlich den Schlusspunkt zum 8:0 für die Gunners.

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung