Salihovic vor Vertragsauflösung

Von SPOX
Donnerstag, 07.07.2016 | 12:48 Uhr
Sejad Salihovic absolvierte insgesammt 278 Bundesligaspiele für TSG Hoffenheim und Hertha BSC
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das Abenteuer China könnte für Sejad Sahilovic bald wieder beendet sein. Der Vertrag des Bosniers bei Beijing Renhe soll in Kürze aufgelöst werden. Der chinesische Zweitligist hat im Moment einen Ausländer zu viel im Kader. Deswegen soll der ehemalige Hoffenheimer den Verein verlassen.

Laut transfermarkt.de stehen bei Beijing Renhe nach der Verpflichtung von Guillermo Molins vier Ausländer im Kader des Hauptstadt-Klubs. Erlaubt sind jedoch nur drei. Deswegen soll der Vertrag mit dem Standard-Spezialisten nun aufgelöst werden,

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Salihovic absolvierte vor seinem Wechsel ins Reich der Mitte im Sommer 2015 278 Bundesligaspiele für die TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC. In China stieg der Bosnier mit Beijing Renhe ab und kämpft derzeit in der zweiten Liga um den direkten Wiederaufstieg.

Sejad Salihovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung