Ramires für vier Spiele gesperrt

Von SPOX
Freitag, 15.07.2016 | 16:22 Uhr
Ramires wechselte für 28 Millionen zu Jiangsu Suning
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ramires, Ex-Spieler vom FC Chelsea, ist vom chinesischen Verband für vier Spiele gesperrt worden. Nach seiner Roten Karte im Spiel seines Klubs Jiangsu Suning hat er versucht, den Schiedsrichter anzugreifen.

Der Brasilianer war nach der 1:2-Niederlage gegen Shandong Luneng an einer Rudelbildung am Ende es Spiel beteiligt. Dafür bestrafte ihn der Schiedsrichter nach dem Schlusspfiff mit der Roten Karte.

Das machte den Mittelfeldspieler so wütend, dass er von Mitspielern und Trainern zurückgehalten werden musste, damit er nicht den Referee angreift. Der Verband verlängerte die Sperre nun von drei auf vier Spiele und verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von rund 2700 Euro.

Ramires im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung