Fussball

Pirlo: "Balotelli frustriert mich"

Von SPOX
Dienstag, 19.07.2016 | 12:54 Uhr
Mario Balotelli und Andrea Pirlo spielten einst gemeinsam für die Squadra Azzurra
© getty

Andrea Pirlo hat Mario Balotelli öffentlich ins Gebet genommen. Pirlo sieht in Balotelli das Potential, zu den besten der Welt zu gehören, doch der Stürmer kommt einfach nicht auf die Beine. Nun muss er den richtigen Schritt machen, denn sonst ist seine Zeit vorbei.

"Er frustriert mich", stöhnt Pirlo im Mirror bei dem Gedanken an seinen Ex-Kollegen, "er hat alles, was es braucht, um zu den besten der Welt zu gehören. Eigentlich dachte ich, er würde heute dort stehen. Eigentlich müsste er dort heute stehen."

Stattdessen ist Balotelli einmal mehr auf Vereinssuche, nachdem der AC Milan das Engagement nach der Leihe nicht weiterführen wollte und Jürgen Klopp beim FC Liverpool, wo Balotelli noch bis 2018 unter Vertrag steht, keinen Gebraucht für ihn hat. Trotzdem erinnert Pirlo an die Stärken des 25-Jährigen.

"Ich habe mit den besten Stürmern der Welt zusammen gespielt und ich sage euch, Mario bringt alle Eigenschaften mit, um dazuzugehören. Wir sollten nicht vergessen, was für ein spezieller Spieler er ist", sagte Pirlo. Trotzdem warnt auch der 37-Jährige, mittleweile für New York in der MLS unterwegs, dass die Zeit nicht stehen bleibt.

"Kann es immer noch nach ganz oben schaffen"

Deswegen ist Balotellis nächster Schritt von immenser Bedeutung für seine Karriere: "Er sollte seinen nächsten Klub mit großer Vorsicht aussuchen. Er kann es immer noch nach ganz oben schaffen. Er hat schon für so viele große Klubs gespielt, da vergisst man schnell, dass er erst 25 ist."

Trotzdem weiß auch Pirlo, dass er "keine Zeit mehr zu verschwenden hat." Von einem Wechsel nach China rät er deswegen ab: "Bei allem Respekt für diese Liga, aber Mario sollte nicht dort hingehen." Stattdessen könnte er nach "zwei, drei guten Saisons" wieder bei einem Top-Klub unterkommen. Doch darauf hat letztlich nur einer Einfluss: "Er kennt seine Qualitäten. Nun liegt es an ihm selbst."

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung