Fussball

Medien: Wird Hiddink England-Coach?

Von SPOX
Guus Hiddink arbeitete letzte Saison bei Chelsea
© getty

Guus Hiddink bewirbt sich offenbar als Nachfolger für Roy Hodgson. Der Niederländer hat bereits lukrative Angebote abgelehnt.

Bekommt die englische Nationalmannschaft nach dem Rücktritt von Roy Hodgson einen ausländischen Trainer? Nach Jürgen Klinsmann hat auch Guss Hiddink sein Interesse am Amt als Coach der Three Lions bekundet. Das berichtet zumindest die englische Zeitung "The Times".

Sieh die Premier League ab Sommer live auf DAZN

Hiddink wünsche sich demnach in absehbarer Zeit Gespräche mit dem englischen Verband. Ein Angebot des russischen Verbandes, die Sbornaja auf die Heim-WM 2018 vorzubereiten, lehnte der 69-jährige Niederländer ab. Zudem unterbreiteten mehrerte chinesische Klubs Hiddink lukrative Angebote, die er ebenfalls aber allesamt ablehnte.

In seiner langen Trainerkarriere war Hiddink bereits mehrmals Nationaltrainer. Zweimal war er Trainer der Niederländer, zudem betreute er Australien bei der WM 2006 und Russland bei der EM 2008. Zuletzt war Hiddink als Nationalcoach 2010/11 in der Türkei tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung