Arsenal enttäuscht gegen Lens

Von SPOX
Freitag, 22.07.2016 | 21:19 Uhr
Alex Oxlade-Chamberlain traf zum 1:1-Ausgleich
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Arsenal kam in einem Testspiel gegen den französischen Zweitligisten RC Lens nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Den Führungstreffer durch Mathias Autret glich Alex Oxlade-Chamberlain spät aus.

RC Lens - FC Arsenal 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Autret (37.), 1:1 Oxlade-Chamberlain (81.)

Aufstellung Arsenal: Martinez (46. Macey) - Debuchy (46. Gibbs), Mertesacker, Chambers, Monreal (46. Bielik) - Elneny (46. Campbell), Coquelin - Walcott (78. Willock), Iwobi (78. Zelalem), Reine-Adelaide (46. Gnabry) - Akpom (46. Oxlade-Chamberlain)

So hat sich der FC Arsenal den lockern Testspiel-Kick sicherlich nicht vorgestellt. Der französische Zweitligist RC Lens sollte den Gunners die Möglichkeit geben, sich für die anstehende Premier-League-Saison einzuspielen und mit einigen Torerfolgen Selbstvertrauen zu tanken. Daraus wurde aber nichts.

Die Londoner zeigten sich zwar bemüht, ließen aber die letzte Konsequenz vermissen. Ganz anders Lens, das durch Mathias Autret Ende der ersten Halbzeit in Führung ging.

Arsene Wenger reagierte in der Pause und tauschte sechsmal aus. Unter anderem bekam der Deutsche Serge Gnabry 45 Minuten Einsatzzeit, in der 78. wurde auch noch Gedion Zelalem eingewechselt. Und zwei Einwechselspieler sorgten dann auch tatsächlich für den späten Ausgleich. Auf Vorlage von Gnabry schoss Alex Oxlade-Chamberlain in Minute 81 das 1:1. Und das durchaus sehenswert per Lupfer.

Die Premier League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung