Copa America, Halbfinale: USA - Argentinien 0:4

Argentinien im Finale, Messi mit Rekord

SID
Mittwoch, 22.06.2016 | 07:28 Uhr
Lionel Messi verwandelte für Argentinien gegen die USA einen Freistoß
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Auch dank des Rekordtores von Lionel Messi hat Vizeweltmeister Argentinien bei der Copa America das Endspiel erreicht und die Titelträume von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann und Gastgeber USA platzen lassen. In einem einseitigen Halbfinale setzten sich die Gauchos in Houston souverän mit 4:0 (2:0) durch und treffen im Endspiel am Sonntag in East Rutherford entweder auf Titelverteidiger Chile oder Kolumbien.

USA - Argentinien 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Lavezzi (3.), 0:2 Messi (32.), 0:3, 0:4 Higuain (50., 86.)

Messi avancierte durch sein zwischenzeitliches 2:0 mit nunmehr 55 Länderspieltreffern zu Argentiniens Rekordtorschützen.

Klinsmanns Defensivtaktik wurde schon nach rund drei Minuten von Argentiniens Führungstreffer durch Ezequiel Lavezzi durchkreuzt.

Danach hatten die WM-Zweiten, die zum vierten Mal bei ihren vergangenen fünf Anläufen in ein Copa-Finale einzogen, leichtes Spiel.

Zunächst sorgte Messi (32.) mit einem Traumfreistoß praktisch schon für die Entscheidung, ehe ein Doppelschlag von Gonzalo Higuain (50. und 86.) vor 70.858 Zuschauern die deutliche Abfuhr für das US-Team besiegelte.

Hiobsbotschaft für die Gauchos: Lavezzi rannte im zweiten Durchgang einem langen Anspiel hinterher und fiel dabei unglücklich über die Werbebande (67.). Dabei erlitt er eine Fraktur des linken Ellbogens.

Für den 31 Jahre alten Offensivspieler ist das Turnier definitiv beendet, wie lange er ausfällt, ist unklar. Nach Auskunft des argentinischen Verbandes (AFA) soll Lavezzi erneut untersucht werden, bevor über eine mögliche Operation entschieden wird.

Argentinien hofft beim Jubiläumsturnier zum 100-jährigen Copa-Bestehen auf seinen ersten wichtigen Titel seit dem Turniersieg von 1993. Seit dem Copa-Sieg vor 23 Jahren ging der zweimalige Weltmeister bei seinen sechs sämtlichen Teilnahmen an Endspielen entweder bei der Südamerika-Meisterschaft (2004, 2007 und 2015), dem Confed Cup (1995 und 2005) oder der WM vor zwei Jahren gegen Deutschland als Verlierer vom Platz.

Die USA, bei denen Klinsmann die gesperrten Bobby Wood (Hamburger SV), Alejandro Bedoya und Jermaine Jones nicht gleichwertig ersetzen konnte, verabschieden am Samstag im Spiel um Platz drei aus dem Turnier.

Für das "kleine Finale" hofft der Dortmunder Christian Pulisic, der im Semifinale nach seiner Einwechslung zur Pause für etwas mehr Wirbel im US-Sturm sorgte, auf seine erste Startelf-Nominierung im Turnier neben dem Berliner John Brooks und dem Mönchengladbacher Fabian Johnson.

Alles zur Copa America Centenario

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung