Messik kritisiert AFA vor Copa-America-Finale

Messi kritisiert argentinischen Verband

SID
Samstag, 25.06.2016 | 09:10 Uhr
Lionel Messi war im Halbfinale von den USA nicht in den Griff zu bekommen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Vor dem Finale der Copa America hat Argentiniens Superstar Lionel Messi den heimischen Verband scharf kritisiert. "Ich hätte zu gerne, dass die AFA dem Nationalteam das gibt, was es braucht, schließlich sind wir eine Weltmacht (im Fußball)", forderte der Weltfußballer.

Zuvor hatte er sich schon per Instagram seinem Ärger über einen verspäteten Abflug aus Houston Richtung Endspielort East Rutherford Luft gemacht.

"Die von der AFA sind eine Katastrophe, mein Gott", hatte der Kapitän des zweimaligen Weltmeisters zusammen mit einem Bild von ihm und Sergio Aguero im Flugzeug wartend gepostet." Auf der Pressekonferenz am Freitag bat das Geburtstagskind (29) jedoch: "Ich würde mich jetzt gerne auf das Finale konzentrieren. Danach sprechen wir darüber, und ich erzähle alles, was ich denke, fühle, sehe und was mir in diesem Moment durch den Kopf gegangen ist."

Seht euch Lionel Messi in der kommenden Saison live auf DAZN an

Es gäbe viele Dinge, die sich angehäuft haben, so Messi weiter, ohne Einzelheiten zu nennen. "Wir müssen dies ändern, nicht nur für uns, sondern auch für diejenigen, die nach uns kommen", meinte der Stürmer des FC Barcelona, der in der Nacht zum Montag im Finale der Centenario-Ausgabe der Copa gegen Chile die schon 23 Jahre währende titellose Zeit der Argentinier beenden und im dritten Endspiel im dritten Jahr in Folge endlich gewinnen will.

Lionel Messi in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung