Auch ohne Messi reicht's für Chile

Von SPOX
Montag, 06.06.2016 | 04:38 Uhr
Argentinien steht nach dem Topspiel an der Spitze von Gruppe D
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Argentinien revanchiert sich am ersten Spieltag der Gruppe D erfolgreich für die letztjährige Final-Pleite bei Chile - und dass, obwohl Lionel Messi 90 Minuten auf der Bank sitzt. Auch Panama startet erfolgreich.

Gruppe D

Panama - Bolivien 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Perez (11.), 1:1 Arce (54.), 2:1 Perez (87.)

Alle wichtigen Infos: Quali, Modus, Stadien & Korruption

Argentinien - Chile 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Di Maria (51.), 2:0 Banega (59.), 2:1 Fuenzalida (90.+3)

Die Neuauflage des letztjährigen Copa-Finales, das Chile im Elfmeterschießen für sich entschied, wurde vor allem zum Duell zweier Superstars hochstilisiert: Lionel Messi gegen Arturo Vidal. Doch gab's für die Zuschauer im Levi's Stadium in Santa Clara vor dem Anpfiff eine ernüchternde Nachricht: La Pulga hatte seine im Test gegen Honduras erlittene Rückenverletzung nicht rechtzeitig auskuriert - und saß lediglich auf der Bank.

Und auch sah es eine Halbzeit lang eher düster aus für die Albiceleste. La Roja dominierte das Spiel, schien entschlossener und stellte Argentinien mit ihrem Umschaltspiel vor große Probleme. Nach einer halben Stunde durften sich Angel Di Maria & Co. bei Keeper Sergio Romero bedanken, der im Eins-gegen-eins gegen den 45 Minuten lang wie entfesselt spielenden Alexis Sanchez eine unglaubliche Parade zeigte.

Nach dem Pausenpfiff riss Argentinien allerdings die Kontrolle über das Geschehen an sich und fand selbst Gefallen daran, dem schnellen Weg Richtung des Gegners Tor zu suchen. Und das ging - auch ohne Messi - oft viel zu einfach. Nach einem leichten Ballverlust von Charles Arranguiz im Mittelfeld schickte Ever Banega Di Maria links in den Strafraum, der unwiderstehlich humorlos ins kurze Eck verwandelte (51.). Nur acht Minuten später revanchierte sich der PSG-Angreifer, in dem er Banega quasi dasselbe Tor vorbereitete. Jose Fuenzalidas Anschluss Sekunden vor Ende der Nachspielzeit nach einem Freistoß kam zu spät.

Alles zur Copa America Centenario

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung