Freitag, 13.05.2016

FIFA-Kongress: Chefaufseher Scala verlässt aus Protest den Saal

Scala verlässt aus Protest den Saal

Der Reformprozess bei der FIFA hat offenbar einen Dämpfer erhalten. Kurz vor dem Ende des 66. FIFA-Kongresses in Mexiko-Stadt hat "Chefaufseher" Domenico Scala die Messehalle aus Protest verlassen.

Domenico Scala soll als Chairmen auf die saubere Abwicklung der FIFA-Geschäfte achten
© getty
Domenico Scala soll als Chairmen auf die saubere Abwicklung der FIFA-Geschäfte achten
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Es geht um die Entscheidung der 209 FIFA-Verbände, die Mitglieder der eigentlich unabhängigen Kommissionen bis zum nächsten Kongress 2017 doch wieder durch das FIFA-Council um Präsident Gianni Infantino bestimmen zu lassen.

Scala ist Vorsitzender der Audit- und Complience-Kommission, die laut des Reformpakets künftig alle Prozesse des Weltverbands überwacht. Das Council hat nun auch die Befugnisse, bis zur Wahl beim nächsten Kongress Mitglieder abzuberufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Reinhard Grindel wusste die Arbeit der beiden entlassenen FIFA-Ethiker zu schätzen

Grindel bedauert Entlassung der FIFA-Ethiker

Klaus Kinkel hat die FIFA aufgrund der Ausbootung der Chef-Ethiker scharf kritisiert

DFB-Ethiker Kinkel kritisiert FIFA scharf: "Unsäglich, ungezogen und dumm"

Paul Pogba wechselte im Sommer zu United

FIFA untersucht Pogba-Wechsel nach Manchester


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 38. Spieltag

Primera Division, 38. Spieltag

Serie A, 37. Spieltag

Ligue 1, 38. Spieltag

Süper Lig, 32. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.