Ex-FIFA-Funktionär Rocha vor Gericht

Rocha plädiert auf nicht schuldig

SID
Donnerstag, 19.05.2016 | 09:43 Uhr
Julio Rocha in New York vor der Anhörung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der ehemalige FIFA-Funktionär Julio Rocha hat kurz nach seiner Ankunft in den USA vor einem Gericht in Brooklyn auf nicht schuldig plädiert. Der frühere Präsident des Fußball-Verbandes von Nicaragua war am Mittwoch als letzter der sieben in der Schweiz verhafteten FIFA-Funktionäre an die USA ausgeliefert worden.

Rocha wird vorgeworfen, um 2011 als damaliger Boss des nicaraguanischen Verbandes von einer amerikanischen Firma im Zusammenhang mit der Übertragung von Vermarktungsrechten Bestechungsgelder entgegengenommen zu haben.

Gemeinsam mit den sechs anderen Funktionären wurde er am 27. Mai 2015 bei einer Razzia in Zürich aufgrund eines US-Verhaftungsersuchens in Auslieferungshaft genommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung