Montag, 16.05.2016

Antonio Conte: Freispruch vom Vorwurf des Sportbetrugs

Conte vor Gericht freigesprochen

Italiens Nationaltrainer Antonio Conte ist von einem Gericht in der norditalienischen Stadt Cremona vom Vorwurf des Sportbetrugs freigesprochen worden. Das Gericht sah es als erwiesen, dass Conte nichts vorzuwerfen sei.

Antonio Conte wird nach der EM Trainer vom FC Chelsea
© getty
Antonio Conte wird nach der EM Trainer vom FC Chelsea

Conte war vorgeworfen worden, in seiner Zeit als Trainer beim AC Siena von 2010 bis 2011 Kenntnisse von Spielmanipulationen nicht gemeldet zu haben. Die Anklage hatte im verkürzten Prozess gegen den zukünftigen Coach des Premier-League-Klubs FC Chelsea eine sechsmonatige Haftstrafe und eine Geldstrafe von 8000 Euro beantragt, nachdem der Ex-Profi schon vor einigen Jahren wegen Ergebnisabsprachen zu einer mehrmonatigen Sperre verurteilt worden war.

Unabhängig von dem Gerichtsverfahren hatte Conte bereits im vergangenen März seinen Rücktritt als Nationalcoach im Sommer angekündigt. Im April gab Chelsea bekannt, dass Conte nach der EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) neuer Trainer der Blues wird.

Antonio Conte im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Antonio Conte ist mit dem FC Chelsea auf Meisterkurs

Conte: Titelkampf noch nicht entschieden

Conte hofft auf einen Costa-Verbleibe

Chelsea: Conte glaubt, dass Costa "noch lange bleibt"

Conte will nicht, dass seine Mannschaft übermütig wird

Chelsea-Coach Conte mahnt: "Haben den Titel noch nicht gewonnen"


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 23. Spieltag

Serie A, 25. Spieltag

Ligue 1, 26. Spieltag

Süper Lig, 21. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.