Rot nach Tätlichkeit an eigenem Torwart

SID
Montag, 04.04.2016 | 12:11 Uhr
Haris Hajradinovic schlug seinem eigenen Torwart ins Gesicht
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Diese Dummheit tat doppelt weh: Wegen einer Tätlichkeit gegen den eigenen Torwart hat der norwegische Zweitliga-Profi Haris Hajradinovic vom FK Haugesund die Rote Karte gesehen.

Der Heißsporn hatte während des Gastspiels bei Strömsgodset IF seinem Keeper Per Kristian Bratveit nach einem hitzigen Wortgefecht mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Der Unparteiische zögerte keine Sekunde und schickte Hajradinovic unter dem Jubel der Fans beider Lager vom Feld. Haugesund unterlag am Ende mit 0:2.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung