KNVB will Geld für Kandidatur zurück

SID
Montag, 04.04.2016 | 09:12 Uhr
Joseph Blatter hat zugegeben, dass die Bewerbung der Niederlande chancelnos gewesen sei
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Aufgrund angeblicher Absprachen beim Weltverband werden die Fußballverbände der Niederlande und Belgiens möglicherweise die Kosten für die WM-Kandidatur 2018 von der FIFA zurückfordern.

Dies erklärte KNVB-Präsident Michael van Praag nach einem Interview des früheren FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter. Der 80-jährige Schweizer hatte dem niederländischen TV-Sender NOS gesagt, dass die gemeinsame Bewerbung beider Länder von vornherein chancenlos gewesen sei.

Demnach sei nach der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea bei der FIFA intern beschlossen worden, ein WM-Turnier nie mehr in zwei Ländern gleichzeitig austragen zu lassen. Die Niederlande und Belgien investierten etwas mehr als zehn Millionen Euro in die Kandidatur.

"Zwei Dinge sind möglich: Blatter redet irres Zeug oder wir wurden betrogen", sagte van Praag am Sonntag bei NOS. "Falls Letzteres stimmt, dann ist er bei mir an der falschen Adresse. Wenn wir betrogen worden sind, werden wir etwas gegen die FIFA unternehmen. Wenn es nach mir geht, fordern wir das Geld zurück", so der 68-Jährige.

Um die WM 2018 hatten sich mit Spanien und Portugal zwei weitere Länder mit einer Doppel-Kandidatur beworben. Sie scheiterten aber ebenso wie England an Russland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung