Freitag, 29.04.2016

Für die Europameisterschaft

Frankreich: Kaum Sicherheitskräfte

Frankreich hat nach Informationen der Sport-Tageszeitung L'Equipe Schwierigkeiten, genügend private Sicherheitskräfte zur Absicherung der Fanzonen bei der EM (10. Juni bis 10. Juli) zu finden.

Das Stade de France ist eines der EM-Stadien
© getty
Das Stade de France ist eines der EM-Stadien
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Erwartet werden außer den 2,5 Millionen Fans in den Stadien insgesamt sieben bis acht Millionen weitere Besucher in den zehn Ausrichter-Städten.

Angeblich haben die großen Sicherheitsdienste wegen Schwierigkeiten bei den Aufgaben (Taschenkontrolle, Abtasten, Geländeüberwachung rund um die Uhr, Patrouillen während der Veranstaltungen, Videoüberwachung) abgewunken. Kleinere Firmen sollen Schwierigkeiten haben, genügend Personal auszubilden, da auch dieses noch rechtzeitig sicherheitstechnisch überprüft werden muss.

Die Städte rechnen nach den Terror-Anschlägen vom 13. November inzwischen mit einer Verdoppelung der Sicherheitskosten von 12 auf 24 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Paulo Dybala sorgt für eine kuriose Spielverlegung

Wegen Dybala: Argentinischer Zweitligist ändert Anstoßzeit

Enes Ünal könnte in der nächsten Saison für den FC Sevilla spielen

Medien: Türkei-Talent Enes Ünal zum FC Valencia

FC Barcelona hat Philippe Coutinho auf dem Zettel

Brasiliens Nationaltrainer Tite: "Wer würde Coutinho nicht wollen?"


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 38. Spieltag

Primera Division, 38. Spieltag

Serie A, 37. Spieltag

Ligue 1, 38. Spieltag

Süper Lig, 32. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.