Ein veröffentlichtes Strategiepapier offenbart

China-Plan: Bis 2050 zur Fußballmacht

Von SPOX
Dienstag, 12.04.2016 | 10:12 Uhr
China möchte künftig im Weltfußball eine wichtige Rolle spielen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Der chinesische Fußballverband hat einen Langzeitplan veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass China bis zum Jahr 2050 zur Fußballmacht aufsteigen will. Dafür sollen Millionen neue Vereinsmitglieder hervorgebracht und die Infrastruktur im ganzen Land aufgestockt weden.

Der Verband veröffentlichte auf seiner Homepage ein Strategiepapier, aus dem hervorgeht, dass bis 2020 insgesamt 50 Millionen Kinder und Erwachsene Fußball spielen sollen. Zudem sollen bis dahin mindestens 20.000 Trainingszentren zur Verfügung stehen, sowie 70.000 Fußballplätze im ganzen Land.

Bis zum Jahr 2030 soll dann pro 10.000 Einwohner ein Platz zur Verfügung stehen. Bis dahin sollen auch die Nationalmannschaften in der Weltrangliste klettern. Derzeit steht man auf Platz 81, die Frauen auf Rang zwölf. Langfristig sei es das Ziel, bis 2050 eine "erstklassige Fußballmacht zu werden, die in einer Liga mit der internationalen Fußballwelt spielt."

Schon in diesem Winter startete die chinesische Liga eine Großoffensive, in der mehrere europäische Top-Spieler für viel Geld nach China wechselten. So wurde zum Beispiel Alex Teixeira von Schachtjor Donezk für 50 Millionen Euro losgeeist. Atletico Madrid ließ sich für Jackson Martinez 42 Millionen Euro bezahlen, auch Ramires und Gervinho verließen ihre europäischen Top-Klubs. Keine Liga gab in dieser Transferperiode so viel Geld aus wie die Chinese Super League.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung