Fussball

Spanien enttäuscht gegen Rumänien

Von SPOX
Spanien kam gegen Rumänien nicht über ein torloses Unentschieden hinaus
© getty

Im Testspiel kam Europameister Spanien in Rumänien nicht über ein mageres 0:0 hinaus. Damit blieben die Gastgeber auch im 14. Spiel in Folge ungeschlagen. Iker Casillias stellte einen Rekord ein.

Rumänien - Spanien 0:0

Rumänien hat seit fast zwei Jahren kein Spiel mehr verloren? Was zunächst überraschend klingt, konnte spätestens zur Pause niemanden mehr verwundern. Spanien begann druckvoll, fand in der Defensive der Hausherren aber keine Lücke. Torchancen blieben bis zum Schlusspfiff Mangelware.

Die Rumänen erwarteten die Gäste zunächst in einem kompakten 4-4-2-System und überließen dem Gegner die Initiative. Das Team von Vincente del Bosque hatte in den ersten Minuten viel Ballbesitz und tauchte nach zehn Minuten in Person von Pedro erstmals gefährlich vor dem Tor der Rumänen auf. Doch der Schuss des Außenstürmers aus elf Metern geriet zu zentral. Ciprian Tatarusanu konnte per Fußabwehr klären.

Danach wurden die Hausherren zunehmend mutiger und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Die beste Möglichkeit der Rumänen hatte Nicolae Claudiu Stanciu, der sich aus 20 Metern ein Herz fasste, mit seiner Volleyabnahme aber an Iker Casillas scheiterte. Spanien zeigte sich bis zur Pause zwar bemüht, die Angriffe, die fast ausschließlich über die linke Seite vorgetragen wurden, brachten aber kaum Gefahr.

Spanien fehlen die Ideen

Obwohl die Spanier im Laufe der zweiten Durchgangs prominent wechselten und unter anderem Isco und Cesc Fabregas ins Spiel brachten, änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Dem Europameister fehlten die Ideen, um die Defensive zu knacken, die in den letzten 13 Partien nur vier Gegentore kassiert hatte. Insgesamt hatte die zweite Halbzeit nur noch wenig zu bieten. Erst in den letzten Minuten erhöhten die Spanier den Druck, doch auch dem hielten die konzentrierten Rumänen stand.

Für Spaniens Schlussmann Iker Casillas gab es nach dem ruhigen Abend dennoch Grund zur Freude. Der 34-Jährige bestritt sein 166. Länderspiel. Damit stellte er den Europarekord für die meisten Länderspiele ein: Casillas zog mit dem Letten Vitalijs Astafjevs gleich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung