Fussball

Roberto Carlos als Coach in Miami?

Von SPOX
Roberto Carlos war bei Real Madrid bereits Teamkollege von David Beckham
© getty

David Beckham hat einen weiteren Schritt in Richtung eigenes MLS-Team gemacht. Für seine Franchise in Miami möchte Becks dann Roberto Carlos als Cheftrainer installieren. Die beiden kennen sich aus ihrer Zeit bei Real Madrid.

Beckham und sein Konsortium hatten zuletzt ein Grundstück erworben, auf dem das neue Stadion von Miami United gebaut werden soll. Das war wohl einer der finalen Schritte, um in Florida ein MLS-Team zu installieren.

Spätestens 2017 soll Miami United dann in der Major League Soccer starten - mit Roberto Carlos als Coach. Wie die Daily Mail berichtet, will Beckham den alten Weggefährten gerne als Cheftrainer für sein neues Team verpflichten und der Brasilianer soll auch ganz scharf auf ein Engagement in Sonnenstaat Florida sein.

Derzeit ist der 42-Jährige als Spielertrainer in Indien bei Delhi Dynamos aktiv. Von 2013 bis 2015 war Roberto Carlos in der Türkei als Trainer tätig, zuvor war er Geschäftsführer bei Anschi Machaschtkala.

Beckham und Carlos spielten gemeinsam beim Real Madrid, prägten die Zeit der Galaktischen und wurden 2007 zusammen spanischer Meister, ehe der englische Rekordnationalspieler anschließend in die MLS zu LA Galaxy wechselte.

Roberto Carlos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung