Pele verklagt Samsung auf 30 Millionen

SID
Donnerstag, 31.03.2016 | 13:38 Uhr
Pele wurde in seiner Karriere mit Brasilien dreimal Weltmeister
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Brasiliens Ikone Pele hat den südkoreanischen Elektronik-Konzern Samsung auf 30 Millionen US-Dollar Schadenersatz verklagt. Der 75-Jährige sieht durch eine im Oktober 2015 geschaltete Anzeige, die einen ihm ähnlich sehenden Mann zeigt, seine Persönlichkeitsrechte verletzt.

Neben dem vermeintlichen Personen-Double sei auch das daneben stehende Bild eines Fußballers beim Seitfallzieher, der laut Klageschrift unmittelbar mit Pele verbunden werde, eine gezielte Täuschung.

Nach Angaben der Financial Times geht aus der Anklageschrift hervor, dass Pele bereits 2013 mit Samsung über einen Werbedeal verhandelt habe, ohne dass es jedoch zu einem Abschluss gekommen wäre. Nun, so zumindest der Vorwurf, habe der Elektronik-Riese einfach einen Doppelgänger engagiert, um sich so die Gage für den dreimaligen Weltmeister zu sparen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung