Fussball

4. Auflage von Football for Friendship

SID
Der Besuch des Champions League-Finals im San Siro ist der Höhepunkt des Projektes
© getty

Für Kinder in aller Welt ist es eine gute Nachricht. Gazprom, offizieller Sponsor der Champions League, hat vergangene Woche den Startschuss für die vierte Saison seines internationalen Kinder-Sozialprojekts FOOTBALL FOR FRIENDSHIP gegeben.

Während der Saison finden verschiedene traditionelle Veranstaltungen statt. Am 25. April feiern die teilnehmenden Länder den Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft. Vom 27. bis 28. Mai lädt Mailand zum Internationalen Turnier im
Straßenfußball und zum internationalen Kinderforum von FOOTBALL FOR FRIENDSHIP ein.

Höhepunkt des Forums ist die Verleihung des "Nine Value Cup". Mit dem Sonderpreis des FOOTBALL FOR FRIENDSHIP-Projekts wird ein Profi-Club weltweit ausgezeichnet, der in besonderem Maße die Werte des Programms lebt. Nach Abschluss des Forums
werden die Teilnehmer das Endspiel der Champions League im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion schauen.

Das Projekt wächst weiter

Die geografische Reichweite des Projekts wurde bisher in jedem Jahr deutlich ausgebaut. Diese Saison nehmen zum ersten Mal junge Fußballspieler aus Afrika und Südamerika an dem Projekt teil, insgesamt wurde die Zahl der teilnehmenden Länder von 24 im vergangenen Jahr auf nunmehr 32 erhöht und hat sich damit seit der Erstauflage des Projekts bereits vervierfacht.

"Die Zahl der Teilnehmer bei FOOTBALL FOR FRIENDSHIP und die Anzahl der Herkunftsländer steigen mit jedem Jahr. Wir können mit Recht sagen, dass das Teilnehmerfeld dieses Jahr wirklich global aufgestellt ist: Zum ersten Mal sind auch junge Fußballer aus der westlichen Hemisphäre an dem Projekt beteiligt. FOOTBALL FOR FRIENDSHIP bietet Jugendlichen aus verschiedenen Kulturen und mit unterschiedlichen Gewohnheiten und Traditionen eine einmalige Chance, einander ungeachtet aller Unterschiede kennen und respektieren zu lernen", sagt Alexey Miller, Vorstandsvorsitzender von Gazprom.

Der Kaiser als Botschafter

"Der Pokal der neun Werte, der von den Teilnehmern des Projekts FOOTBALL FOR FRIENDSHIP verliehen wird, stellt einen jungen Fußballspieler dar, der eine Erdkugel auf seiner Schulter trägt, die einen Fußball symbolisiert. Ich finde, das ist eine sehr gelungene Darstellung für die Bedeutung und die Werte, die der Fußball - und der Sport insgesamt - für die heranwachsende Generation hat", so Franz Beckenbauer, Weltbotschafter des Projekts FOOTBALL FOR FRIENDSHIP.

"Ich freue mich, dass meine Freunde und ich dieses Jahr bei FOOTBALL FOR FRIENSHIP mitmachen, andere Teilnehmer aus verschiedenen Ländern kennenlernen und über wirklich wichtige Themen diskutieren können. Ich glaube, dass wir die Welt verändern und besser machen können", sagt Maher Shaabo, ein junger Teilnehmer aus Syrien.

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung