Nach Medienberichten

Vorladung für Beckenbauer?

SID
Sonntag, 28.02.2016 | 09:41 Uhr
Franz Beckenbauer soll von der Schweizer Bundesanwaltschaft vorgeladen werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

In der WM-Affäre steht eine Vorladung der wichtigsten Organisatoren des Sommermärchens 2006 in Deutschland durch die Schweizer Bundesanwaltschaft offenbar kurz bevor.

Nach Informationen des ZDF haben die eidgenössischen Ermittler bei ihren Untersuchungen der ungeklärten Millionen-Zahlung der deutschen WM-Macher von 2005 an den Weltverband FIFA "verdächtige Vorgänge" entdeckt und "Vernehmungen" planen.

Angeblich soll die BA, die hinsichtlich der WM-Affäre mit der ebenfalls ermittelnden Staatsanwaltschaft Frankfurt kooperiert, auch Aussagen des früheren WM-Organisationschefs Franz Beckenbauer und seines langjährigen Vertrauten Fedor Radmann haben wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung