Fussball

Wiener Derby hat Nachspiel

SID
FK Austria Wien-Fans mit einer Chorerographie
© getty

Das 316. Wiener Derby zwischen Austria Wien und Rapid Wien (0:3) hat ein juristisches Nachspiel. Wie die Wiener Polizei mitteilte, wurden mehr als 100 Anzeigen gegen Fans erstattet.

Die meisten der Übeltäter hatten Böller und Bengalische Feuer gezündet. Vor, während und nach der Partie hatten Anhänger des Rekordmeisters Rapid den Gästeblock in ein Meer aus Pyro-Fackeln gehüllt.

Gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen den beiden Fanlagern konnten laut Polizei jedoch verhindert werden.

Alles zu Rapid Wien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung