Rauball wirbt für FIFA-Reformen

"Absolut vorrangig"

SID
Freitag, 26.02.2016 | 09:24 Uhr
Reinhard Rauball war kurzzeitiger Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Reinhard Rauball hat kurz vor dem Beginn des FIFA-Kongresses am Freitag noch einmal für die Annahme des Reformpakets geworben. "Die Reformen sind absolut vorrangig. Die Wahl des Präsidenten wäre nur die Fortsetzung des Dilemmas, wenn die Reformen zuvor scheitern", sagte Rauball im Morgenmagazin von ARD und ZDF.

Die 207 stimmberechtigten Mitgliedsländer des krisengeplagten Weltverbandes entscheiden am Freitagvormittag über die angedachten Reformen, bei denen es in erster Linie um Gewaltenteilung, Integrität und Transparenz geht. Für die Annahme des Reformpakts ist eine Dreiviertel-Mehrheit notwendig.

Sollten die Neuerungen abgelehnt werden, muss die FIFA sogar um ihre Existenz fürchten. "Hohe politische und juristische Stellen schauen darauf, ob sich bei der FIFA etwas ändert und ob der Wandel herbeigeführt wird", äußerte Rauball, der zuversichtlich in die Abstimmung geht: "Das Problembewusstsein ist da."

Mit Blick auf die Wahl setzt Rauball auf den europäischen Kandidaten Gianni Infantino: "Dass er die Fähigkeiten für ein so hohes Amt hat, steht fest." Neben UEFA-Generalsekretär Infantino gilt Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa als aussichtsreicher Kandidat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung