Verhandlungen mit PSG-Eigentümern

Medien: Beckham erhält Unterstützung

SID
Dienstag, 16.02.2016 | 12:19 Uhr
David Beckham könnte auf dem Weg zum eigenen US-Klub Unterstützung aus Katar bekommen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Ex-Weltstar David Beckham könnte auf dem Weg zu seinem eigenen US-Klub Unterstützung aus Katar bekommen.

Wie die BBC berichtet, befindet sich die staatseigene Investment-Gruppe Qatar Sports Investment (QSI), der bereits der französische Spitzenklub Paris St. Germain gehört, in Gesprächen mit dem Franchise-Projekt des früheren englischen Nationalspielers, der seine Karriere 2013 bei PSG beendet hatte.

Das Team "Miami Beckham United" strebt einen Einstieg in die Major League Soccer (MLS) spätestens 2018 an.

David Beckham im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung