FIFA-Kandidat auf Stimmenfang

Sexwale verteidigt Blatter

SID
Dienstag, 12.01.2016 | 17:40 Uhr
Tokyo Sexwale schmeichelt sich bei den Blatter-Freunden ein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Präsidentschaftskandidat Tokyo Sexwale will sich offenbar die Stimmen der Anhänger des gesperrten FIFA-Chefs Joseph S. Blatter sichern. Der Südafrikaner verteidigte den Schweizer und würdigte das Wirken des 79-Jährigen.

Sexwale will am 26. Februar in Zürich zum Nachfolger Blatters gewählt werden.

"Blatters Arbeit ist ein Monument, das für sich selbst spricht. Daran kann nicht gerüttelt werden", sagte der 62-Jährige dem britischen Sender Sky Sport News HQ.

"Es gibt jetzt einen Schaden für die Nachwelt. Aber es ist nicht so, dass jemand umgebracht oder Völkermord begangen wurde", fügte er hinzu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung