Dienstag, 26.01.2016

Neue Regularien

China-Klausel in Portugals 2. Liga

Verrückte Geschichte aus Portugal: Ab der kommenden Saison muss jeder portugiesische Zweitligaklub aus den Top 10 der Liga einen chinesischen Spieler im Kader haben.

Die Portugiesischen Ligen machten in letzter Zeit mit einigen Deals Furore
© getty
Die Portugiesischen Ligen machten in letzter Zeit mit einigen Deals Furore

Dies wurde offiziell vom Verband bestätigt und ist die Folge einer neuen Sponsorenvereinbarung mit der chinesischen LED-Manufaktur "Ledman".

Den insgesamt zehn chinesischen Spielern wird zudem eine gewisse Einsatzzeit garantiert, dazu werden drei chinesische Trainer als Assistenttrainer von drei Zweitligaklubs angestellt. Die Änderungen sollen bis 2018 greifen.

Die 2. Liga Portugals wird künftig "LigaPro" heißen und wieder von 24 auf 18 Teams reduziert. Ursprünglich wollte man mit einer Vergrößerung der Liga erreichen, dass die zweiten Mannschaften der Top Teams (Benfica, Sporting, Porto, etc.) in der zweithöchsten Klasse kicken können, diese Teams wurden alle auch direkt in die 2. Liga befördert.

Alles zur Primeira Liga

Das könnte Sie auch interessieren
Kazuyoshi Miura lief mit 50 Jahren für Yokohama auf

50-Jähriger kommt in J-League zum Einsatz

Gianni Infantino ist wegen der Kritik an den Arbeitsbedingungen in Katar unbesorgt

Infantino-Lob für gekühlte Helme und Handtücher in Katar

Danny Jordaan fordert fünf weitere WM-Startplätze für Afrika

Mega-WM 2026: Afrika will fünf zusätzliche Startplätze


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 29. Spieltag

Primera Division, 28. Spieltag

Serie A, 29. Spieltag

Ligue 1, 30. Spieltag

Süper Lig, 25. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.