Dienstag, 26.01.2016

FIFA-Präsidentschaftswahlkampf

UNCAF unterstützt Infantino

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino hat im Präsidentschaftswahlkampf des Weltverbandes FIFA neuerlichen Rückenwind erhalten. Am Montag sicherte die Zentralamerikanische Fußballunion UNCAF dem 45-jährigen Schweizer ihre Unterstützung zu.

Gianni Infantino erhält Unterstützung vom UNCAF
© getty
Gianni Infantino erhält Unterstützung vom UNCAF

Die UNCAF bringt bei der Wahl des Nachfolgers des für acht Jahre gesperrten FIFA-Bosses Joseph S. Blatter am 26. Februar in Zürich sieben Stimmen ein.

Die UNCAF ist ein Zusammenschluss der Verbände aus Costa Rica, El Salvador, Honduras, Panama, Guatemala, Belize und Nicaragua. Sie alle sind zudem Mitglied im Dachverband CONCACAF.

Vor der UNCAF hatte sich bereits die Spitze der Europäischen Fußball-Union (UEFA) "einstimmig" hinter Infantino gestellt, auch die 53 stimmberechtigten UEFA-Verbände hatten ihre Unterstützung für die Nummer zwei der UEFA ausgedrückt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hofft auf so wenige Abweichler wie möglich.

"Mit der Unterstützung kann die Kandidatur auf jeden Fall noch erfolgreicher werden", sagte Infantino: "Ich werde bis zum Ende kämpfen. Schließlich geht es um das Präsidentenamt, es ist das wichtigste Amt im Fußball."

In Zürich tritt Infantino gegen Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa (50/Bahrain), Prinz Ali bin Al Hussein (40/Jordanien), den Franzosen Jérôme Champagne (57) und Tokyo Sexwale (62/Südafrika) an.

FIFA

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.