Kein Blatter - keine Ehrung

SID
Donnerstag, 07.01.2016 | 12:07 Uhr
Am 26. Februar soll in Zürich der Nachfolger von Sepp Blatter gewählt werden
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Wegen der Sperre von Joseph S. Blatter (Schweiz) fällt bei der "Ballon d´Or"-Gala der FIFA am Montag in Zürich die Vergabe des Präsidenten-Preises aus. Nach Informationen des Fachmagazins kicker hat die FIFA die Auszeichnung aus dem Programm gestrichen.

Auf ihrer Homepage allerdings stellte die FIFA bis Donnerstagmittag die Auszeichung für besondere Verdienste im Fußball noch als Bestandteil der Gala dar.

"Weil die FIFA sich in einer Übergangsphase befindet, ist entschieden worden, den Preis des Präsidenten bei dieser Gala auszusetzen", ließ ein FIFA-Sprecher verlauten. Warum FIFA-Interimschef Issa Hayatou (Kamerun) den Preis nicht übergeben kann, blieb offen.

Die Streichung des Preises von der Liste der Auszeichnugen kommt allerdings auch einer indirekten Bestätigung von Blatters mehrfach geäußerten Selbstverständnis als unverändert im Amt befindlicher FIFA-Präsident gleich.

Der 79-Jährige war kurz vor Weihnachten wegen einer dubiosen Millionen-Zahlung an seinen französischen Kollegen Michel Platinin von der UEFA bis 2023 gesperrt worden.

Noch sechs Auszeichnungen

Das Präsidenten-Amt wird seit Blatters Suspendierung vor drei Monaten interimsweise vom Kameruner Issa Hayatou geführt. Für den 26. Februar ist in Zürich die Wahl eines neuen FIFA-Chefs geplant.

Ohne den Präsidenten-Preis stehen am Montag noch die Auszeichnungen für den Weltfußballer und die Weltfußballerin des Jahres, den Trainer und die Trainerin des Jahres sowie für das schönste Tor 2015 und Fair-Play auf dem Programm.

Zu den Trägern des Präsidenten-Preises gehörten in der Vergangenheit auch Franz Beckenbauer oder Brasiliens Ikone Pele. Im vergangenen Jahr zeichnete Blatter einen japanischen Journalisten mit der Ehrung aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung