Xavier wird Nationaltrainer in Mosambik

SID
Dienstag, 26.01.2016 | 11:44 Uhr
Abel Xavier übernimmt die frühere portugiesische Kolonie als Coach
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der frühere Hannover-96-Profi Abel Xavier (43) wird Trainer der Nationalmannschaft von Mosambik. Das gab Verbandspräsident Alberto Simango Junior laut lokalen Medien am Montag in der Hauptstadt Maputo bekannt.

Der in Mosambik geborene 20-malige portugiesische Nationalspieler, der in seiner aktiven Zeit durch hellblond gefärbte Haare auffiel, war als Fußballer ein Weltenbummler. Neben seinem Kurzaufenthalt in Hannover im Jahr 2004 lief der Verteidiger unter anderem in Italien, England, den Niederlanden und den USA auf. Als Coach war er bislang nur in unterklassigen portugiesischen Klubs tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung