WM-Qualifikation in Südamerika

Böse Überraschung für Favoriten

SID
Freitag, 09.10.2015 | 06:52 Uhr
Lionel Messi und seine Argentinier verpatzten den Auftakt in der WM-Qualifikation
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die südamerikanische Qualifikation zur WM-Endrunde 2018 hat mit Paukenschlägen begonnen: Brasilien legte mit dem 0:2 (0:0) beim frisch gekürten Copa-América-Sieger Chile einen Fehlstart hin, Argentinien kassierte ohne Lionel Messi eine sensationelle 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen Ecuador.

Der Favoritenrolle gerecht wurden dagegen Uruguay mit dem 2:0 (1:0) in Bolivien und Kolumbien, das Peru ebenfalls mit 2:0 (1:0) besiegte. Paraguay, Schlusslicht der letzten Eliminatorias, siegte zum Auftakt 1:0 (0:0) in Venezuela.

In einer ausgeglichenen Partie in Santiago brachte der Hoffenheimer Eduardo Vargas die Hausherren mit dem Hamburger Marcelo Díaz in der Startelf in der 72. Minute in Führung. Alexis Sanchez (FC Arsenal) besiegelte mit dem 2:0 in der 90. Minute auf Pass des Münchners Arturo Vidal Chiles ersten Sieg gegen die Seleção seit 15 Jahren. Auf Seiten der Brasilianer konnten Bayern-Shooting-Star Douglas Costa und der Wolfsburger Luiz Gustavo nur wenige Akzente setzen.

Sergio Aguero mit Muskelverletzung

Einen bitteren Abend in Buenos Aires erlebte Argentinien, die Abwesenheit des am Knie verletzten Offensivstars Messi war deutlich spürbar: Den Gauchos fehlten die zündenden Ideen, zumal auch noch Torjäger Sergio Agüero nach 20 Minuten mit einer Muskelverletzung ausschied. Und so entschieden Frickson Erazo (81.) und Felipe Caicedo (82.) mit einem Doppelschlag die Partie zugunsten der Gäste.

Gegen Bolivien sorgten die Verteidiger Martin Cáceres (9.) und Diego Godín (68.) für den historischen ersten Sieg Uruguays im 3.650 Meter hoch gelegenen Quito. Kolumbien setzte sich dank der Treffer von Teófilo Gutiérrez (36.) und Edwyn Cardona (90.+4) gegen Peru mit dem Bundesliga-Trio Carlos Zambrano (Frankfurt), Carlos Ascues (Wolfsburg) und Claudio Pizarro (Bremen) durch. Der Augsburger Raul Bobadilla erlebte als Einwechselspieler Paraguays glücklichen Siegtreffer gegen Venezuela durch Derlis González (85.) auf dem Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung