Weltfußballer 2015: Fünf Bayern dabei

SID
Dienstag, 20.10.2015 | 09:49 Uhr
Thomas Müller und Robert Lewandowski gehören zu den 23 Kandidaten für den Ballon d'Or
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primera División
Espanyol -
Girona
Serie A
Lazio -
FC Turin
Championship
Reading -
Cardiff
Coupe de la Ligue
Toulouse -
Bordeaux
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Coupe de la Ligue
Monaco -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
Eredivisie
Groningen -
PSV Eindhoven
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian – Glasgow Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo Funchal
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
Saint-Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Strasbourg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennaiyin -
Kerala Blasters
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheff Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
Roma
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II

Deutschland wartet seit 24 Jahren auf den Nachfolger von Lothar Matthäus. 2015 ruhen die Hoffnungen bei der Wahl zum Weltfußballer auf Toni Kroos, Thomas Müller und Welttorhüter Manuel Neuer. Die drei Weltmeister stehen nach der Vorauswahl als einzige deutsche Vertreter auf der 23 Spieler umfassenden Shortlist des Weltverbandes FIFA.

Doch die Konkurrenz ist erneut erdrückend. Als Topfavoriten dürften auch in diesem Jahr der amtierende Weltfußballer Cristiano Ronaldo von Real Madrid und Lionel Messi vom FC Barcelona gelten.

Die Abstimmung erfolgt durch die Spielführer und Cheftrainer der Nationalteams sowie vom Fachmagazins France Football ausgewählte internationale Medienvertreter.

Am 30. November werden in einer Web-Show die Namen der drei Spieler sowie Trainer - aber noch nicht die Gewinner - verkündet, die bis dahin die meisten Stimmen erhalten haben.

Die Sieger der einzelnen Kategorien werden am 11. Januar 2016 beim Ballon d'Or in Zürich gekürt.

Welttrainer Joachim Löw ohne Chance auf Titelverteidigung

In den vergangenen beiden Jahren hatte der deutsche Fußball immerhin sechs (2014) und fünf Eisen (2013) im Feuer. Neuer schaffte es zuletzt zumindest unter die letzten Drei, musste sich jedoch erwartungsgemäß Ronaldo und auch Messi geschlagen geben. Die beiden Superstars dominieren den Kampf um den Thron seit 2008.

Bei den Trainern sucht man diesmal vergebens nach einem deutschen Namen. Welttrainer Joachim Löw bekommt folglich keine Chance zur Titelverteidigung, die Bundesliga-Fahne hält Pep Guardiola vom deutschen Rekordmeister Bayern München hoch.

Luis Enrique vom Champions-League-Sieger und Triple-Gewinner Barcelona werden bei der Wahl die größten Chancen eingeräumt.

In der inoffiziellen Vereinswertung befinden sich jedoch die Bayern, von denen neben Müller und Neuer auch Robert Lewandowski, Arturo Vidal sowie Arjen Robben nominiert wurden, mit Real Madrid (ebenfalls fünf Spieler) auf Augenhöhe.

Fünfmal Bayern, Sechsmal Barca

Gleich sechs Akteure schickt Barca als stärkste Fraktion ins Rennen. Ebenfalls in der Vorauswahl befindet sich Deutschlands Fußballer des Jahres, Kevin De Bruyne (Belgien), den es im August vom VfL Wolfsburg zu Manchester City zog.

Bei den Frauen stehen die beiden mittlerweile zurückgetretenen Nationalspielerinnen Nadine Angerer und Celia Sasic in der zehn köpfigen Vorauswahl.

Sowohl Torhüterin Angerer (36) als auch Torjägerin Sasic (27) sind nach der WM in Kanada in den Fußball-Ruhestand getreten.

Bei der Wahl zum Welttrainer des Jahres im Frauenfußball dürfen Thomas Wörle von Bayern München sowie Colin Bell als Coach des Champions-League-Siegers 1. FFC Frankfurt auf die Auszeichnung hoffen.

Weltfußballer des Jahres 2015 (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Sergio Agüero (Argentinien/Manchester City)
  • Gareth Bale (Wales/Real Madrid)
  • Karim Benzema (Frankreich/Real Madrid)
  • Kevin De Bruyne (Belgien/VfL Wolfsburg/Manchester City)
  • Eden Hazard (Belgien/Chelsea)
  • Zlatan Ibrahimovic (Schweden/Paris St. Germain)
  • Andrés Iniesta (Spanien/FC Barcelona)
  • Toni Kroos (Deutschland/Real Madrid)
  • Robert Lewandowski (Polen/Bayern München)
  • Javier Mascherano (Argentinien/FC Barcelona)
  • Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona)
  • Thomas Müller (Deutschland/Bayern München)
  • Manuel Neuer (Deutschland/Bayern München)
  • Neymar (Brasilien/FC Barcelona)
  • Paul Pogba (Frankreich/Juventus Turin)
  • Ivan Rakitic (Kroatien/FC Barcelona)
  • Arjen Robben (Niederlande/Bayern München)
  • James Rodríguez (Kolumbien/Real Madrid)
  • Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid)
  • Alexis Sánchez (Chile/FC Arsenal)
  • Luis Suárez (Uruguay/FC Barcelona)
  • Yaya Touré (Elfenbeinküste/Manchester City)
  • Arturo Vidal (Chile/Juventus Turin/Bayern München)

Welttrainer des Jahres 2015:

  • Massimiliano Allegri (Italien/Juventus Turin)
  • Carlo Ancelotti (Italien/Real Madrid)
  • Laurent Blanc (Frankreich/Paris St. Germain)
  • Unai Emery (Spanien/FC Sevilla)
  • Pep Guardiola (Spanien/Bayern München)
  • Luis Enrique (Spanien/FC Barcelona)
  • José Mourinho (Portugal/FC Chelsea)
  • Jorge Sampaoli (Argentinien/Nationalteam Chile)
  • Diego Simeone (Argentinien/Atlético Madrid)
  • Arsène Wenger (Frankreich/FC Arsenal)

Thomas Müller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung