Fussball

UEFA: Ermittlungen gegen England

SID
Die UEFA hat gegen die Verbände von England und Litauen Ermittlungen eingeleitet
© getty

Die UEFA hat gegen die Verbände von England und Litauen Disziplinarverfahren wegen Ausschreitungen von Problemfans eingeleitet. Dies teilte die UEFA am Mittwoch mit. Mit einem Urteil wird am 22. Oktober gerechnet.

Vor dem Anpfiff des EM-Qualifikationsspiels zwischen den beiden Nationalmannschaften (3:0 für England) hatte es am Montag in Vilnius Krawalle gegeben.

Die Polizei musste zudem eingreifen, als englische Fans im Heimsektor randalierten. Neun Engländer wurde festgenommen.

Nach Behördenangaben hatte es der litauische Verband LFF versäumt, englische Fans am Ticketerwerb für den Heimsektor zu hindern. Der LFF sieht die Verantwortung dagegen beim englischen Verband.

Der internationale Fußball in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung