"Mehr als nur ein Job"

SID
Montag, 12.10.2015 | 13:23 Uhr
Thomas Doll hat in der Bundesliga den BVB und den HSV trainiert
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Nach sportlichen Abenteuern in der Türkei und Saudi-Arabien hat Trainer Thomas Doll beim ungarischen Rekordmeister Ferencvaros Budapest sein Glück wiedergefunden - und will nicht mehr um jeden Preis in die Bundesliga zurückkehren.

"Für mich ist das inzwischen mehr als nur ein Job. Was hier passiert ist das Ergebnis eines Prozesses, der mich sehr, sehr glücklich macht", sagte der 49-Jährige dem Fachmagazin kicker.

Mit seinem Klub, der zuletzt 2004 den Meistertitel feierte, liegt Doll nach elf Spieltagen mit 15 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. National hatte der Ex-Trainer des Hamburger SV und Borussia Dortmund zuletzt am 24. Oktober 2014 eine Niederlage kassiert. "Jeder will jetzt der erste sein, der uns stürzt", sagte Doll.

Hatte er zu seiner Zeit in der Türkei oder Saudi-Arabien "innerlich schon auf gepackten Koffern" gesessen, als sein Name als potenzieller Kandidat bei einem Bundesliga-Verein fiel, liegt sein Fokus aktuell einzig und allein bei Ferencvaros. "Es geht mir richtig gut, ich mag die Mentalität in dieser Stadt", schwärmte Doll: "Ich erlebe derzeit als Trainer meine glücklichste Zeit seit Hamburg."

Thomas Doll im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung