Fussball

Slimani entscheidet Lissabon-Derby

SID
Islam Slimani war der überragende Mann im Lissabonn-Derby
© getty

Am 8. Spieltag der Primeira Liga gewinnt Sporting das Lissabon-Derby gegen Benfica mit 3:0 (3:0). Teo Gutierrez (9.), Islam Slimani (21.), Bryan Ruiz (36.) entschieden das Spiel bereits im ersten Durchgang.

Benfica - Sporting 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Gutierrez (9.), 0:2 Slimani (21.), 0:3 Ruiz (36.)

Obwohl Benfica viel Ballbesitz hatte, war das umkämpfte Derby mit insgesamt neun Gelben Karten schnell entschieden. Denn Sporting brillierte mit Effizienz: Direkt mit der ersten Offensivbemühung brachte Teo Gutierrez sein Team auf Kurs, indem er nach einem bösen Ballverlust Benficas vor Julio Cesar auftauchte und den Ball im Netz unterbrachte (9.). Adrien Silva hatte die Abwehr zuvor mit einem Traumpass geschnitten.

Auch in der Folge ließen die Grünen kaum Chancen liegen. So schlug Jefferson in der 21. Minute eine Flanke aus dem Halbfeld zu Islam Slimani, der den Ball per Kopf ins lange Eck verlängerte. Und der Algerier hatte noch nicht genug: Slimani kam in der eigenen Hälfte an den Ball und setzte dann zu einem unwiderstehlichen Dribbling an. Seinen Flachschuss ins linke Eck konnte Julio Cesar zwar noch abwehren, beim Nachschuss von Bryan war der Keeper machtlos (36.) - die Vorentscheidung.

Im zweiten Durchgang fand Benfica kaum spielerische Lösungen und kam erst in der 69. Minute zu einer nennenswerten Möglichkeit: Alexandre Guedes dribbelte sich von rechts in den Strafraum, doch seine scharfe Hereingabe wurde von der Sporting-Hintermannschaft geklärt.

So brachte Sporting die Drei-Tore-Führung ungefährdet ins Ziel und ist damit auch nach acht Spieltagen ungeschlagen. Benfica muss hingegen schon die dritte Niederlage hinnehmen und steckt im Niemandsland der Tabelle fest.

Alle Infos zu Sporting

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung