Fussball

Niersbach: Kein neuer Wettbewerb

SID
Wolfgang Niersbach ist gegenn einen neuen Europa-Wettbewerb
© getty

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (64) hat sich gegen die Einführung eines neuen europäischen Pokalwettbewerbs neben der Champions League und Europa League ausgesprochen.

"Ich sehe diesen Wettbewerb nicht", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am Donnerstag in St. Julian's (Malta): "Wann sollte dieser noch stattfinden?"

Zuvor war auf der Ferieninsel die Möglichkeit eines neuen Klub-Wettbewerbs unter den 54 Verbänden der Europäischen Fußball-Union (UEFA) diskutiert worden. Als "dritte Liga" unter der Königsklasse und der Europa League würden in diesem alle Verlierer der Qualifikationsphase weiter international spielen können.

"Die Resonanz war auch eher negativ", berichtete Niersbach nach der zweitägigen Strategie-Sitzung: "Aber die UEFA würde einen Fehler machen, sich die Wünsche der kleinen Verbände nicht anzuhören." Eingeführt werden könnte ein neuer UEFA-Pokal ohnehin frühestens 2018, bis dahin ist das aktuelle Format der Klub-Wettbewerbe beschlossene Sache.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung