Fussball

Porto schockt Benfica

SID
Viele Nickligkeiten prägten das Spiel - Torschütze Andre Andre bekommt es zu spüren
© getty

Im portugiesischen Clasico bezwang der FC Porto im Heimspiel gegen Benfica Lissabon mit 1:0 (0:0). In einer hart umkämpften Partie sorgte Andre Andre mit einem späten Tor (89.) für den Sieg.

FC Porto - Benfica 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Andre (89.)

In einem hitzigen Spiel waren Torchancen Mangelware. Der Spielfluss war durch viele kleine Fouls oft unterbrochen. Benfica dominierte die Partie zu Beginn, Porto fehlte insgesamt die Durchschlagskraft nach vorne, war aber im zweiten Durchgang gefährlicher. Aboukakar fiel mit seinem Flugkopfball an den Innenpfosten (48.) besonders auf.

Ex-Real-Star Iker Casillas stellte auch gegen Benfica seine Qualitäten unter Beweis und fischte Lissabons Großchancen durch Jonas (8.) und Luisao (12.) aus dem Kasten. Der entscheidende Moment der Partie spielte sich allerdings erst kurz vor Schluss ab: Einen schönen Pass in den Sechzehner legte Danilo Pereira mit der Hacke zurück, ehe Andre ins kurze Eck einschob (89.).

Schiedsrichter Artur Soares Dias verpasste es früh, das Spiel zu beruhigen. Der Höhepunkt kleiner Nickligkeiten war die versuchte Tätlichkeit von Maicon. Der Porto-Kapitän trat im Kopfballduell nach seinem Gegenspieler - jedoch blieb die unschöne Szene ohne Konsequenzen. Eine Rudelbildung kurz vor der Halbzeit war dennoch die Folge.

Der FC Porto in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung