Konflikt der Oranje-Fußball-Ikonen

SID
Donnerstag, 24.09.2015 | 10:47 Uhr
Marco van Basten attackierte auch den ehemaligen Torwart Edwin van der Sar
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Das niederländische Idol Marco van Basten hat den niederländischen Fußball-König Johan Cruyff in seiner Kolumne im Magazin Voetbal International scharf attackiert. Als eine "Komödie" bezeichnet der ehemalige Stürmerstar den "Plan Cruyff" für den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam.

"Die ganze Geschichte gehört ins Reich der Fabelzeitung (Anmerkung: gemeint ist 'De Telegraaf'). Niemand der dazu etwas sagt. Ajax lässt sich benutzen", schrieb der heutige Assistenz-Bondscoach und ehemalige Ajax-Spieler und -Trainer.

Er lässt kein gutes Haar an der sogenannten "Samtrevolution", wie 2010 die Machtübernahme Cruyffs bei Ajax genannt wurde.

Torjäger van Basten war Held der Oranje-Europameistermannschaft, die sich 1988 in Deutschland den Titel holte. Cruyff wiederum war Kopf der Elftal, die 1974 im WM-Endspiel in München gegen Gastgeber Deutschland mit Kapitän Franz Beckenbauer 1:2 verlor.

Macht ist alles

Van Basten glaubt, dass es Cruyff allein um die Macht ging, als er die Absetzung der gesamten Ajax-Führungsriege verlangt habe. "Er hat Trainer entlassen lassen, Vorsitzende weggeschickt und den Aufsichtsrat umbesetzt. Was ist das Ergebnis? Johan hat die Macht und ist selten noch bei Ajax", so van Basten über seinen Ziehvater.

Van Basten stellt auch die Ernennung des ehemaligen Nationaltorwarts Edwin van der Sar als neuen Generaldirektor ab 2016 infrage.

"Van der Sar ist ein toller Kerl. Er war ein guter Keeper. Aber um Ajax-Direktor zu werden, scheint mir einige Berufserfahrung nicht unnötig zu sein. Edwin hat einen Kursus an der Cruyff-Universität gemacht, und das scheint für eine so schwierige Position ausreichend zu sein", schrieb van Basten sarkastisch.

Ajax Amsterdam in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung