Fussball

Kokainbefund in Schottland

SID
Jordan McMillan spielte bereits für die Rangers
© getty

Die britische Anti-Doping-Agentur UKAD hat den Schotten Jordan McMillan wegen eines positiven Kokainbefunds rückwirkend für zwei Jahre gesperrt.

Das teilte die UKAD am Montag auf ihrer Internetseite mit. Der 26-jährige McMillan war am 3. Dezember 2014 nach dem Erstligaspiel seines damaligen Klubs Partick Thistle FC gegen Celtic Glasgow positiv getestet worden.

Die Sperre endet am 17. Dezember 2016. Der Verteidiger stammt aus Glasgow und lief ab 2005 für die Rangers auf. Ab 2012 war der McMillan für diverse Vereine in Schottland aktiv.

Jordan McMillan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung