Fussball

Trauriger Brasilien-Fan verstorben

SID
Clovis Acosta Fernandes ist im Alter von 60 Jahren in Porto Alegre einem Krebsleiden erlegen
© getty

Brasiliens berühmtester Fußballfan ist tot: Clovis Acosta Fernandes ist im Alter von 60 Jahren in Porto Alegre einem Krebsleiden erlegen. Das Bild des schnauzbärtigen Schlachtenbummlers, wie er beim 1:7 der Selecao im Weltmeisterschafts-Halbfinale 2014 gegen Deutschland in Tränen aufgelöst den WM-Pokal umklammert, war um die Welt gegangen.

Fernandes, in Brasilien als Gaúcho da Copa bekannt, hatte die brasilianische Nationalmannschaft zu über 150 Spielen in mehr als 60 Ländern begleitet. Im Vereinsfußball war er ein glühender Anhänger von Gremio Porto Alegre.

"Er hat sich entschieden, einen Tag nach dem Geburtstag Gremios zu sterben. Er war ein wahrer Fan", sagte sein Sohn Frank Damasceno Fernandes. Ein Teil der Asche des Verstorbenen soll im Gremio-Stadion und bei einem Spiel der Selecao verstreut werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung