Treffen bei Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen

Putin schlägt Blatter für Nobelpreis vor

SID
Dienstag, 28.07.2015 | 09:32 Uhr
Wladimir Putin kritisiert er den Zeitpunkt der Korruptionsuntersuchungen bei der FIFA
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

FIFA-Präsident Sepp Blatter hat einen Nobelpreis für seine Arbeit verdient. Dieser Meinung ist zumindest Wladimir Putin. "Wir alle kennen die Situation um Herrn Blatter. Ich will nicht ins Detail gehen, aber ich glaube nicht ein Wort davon, dass er persönlich an der Korruption beteiligt ist", sagte Russlands Präsident dem Schweizer Sender RTS.

Blatter und das russische Staatsoberhaupt trafen sich am Samstag im Zuge der Auslosung für die WM-Qualifikationsgruppen in St. Petersburg, wo der Chef des Fußball-Weltverbandes Russland die volle Unterstützung bei der Organisation der WM 2018 zusagte.

"Ich glaube, dass Menschen wie Herr Blatter oder die Leiter anderer internationaler Sportorganisationen oder der Olympischen Spiele eine besondere Anerkennung erfahren sollten", meinte der 62-jährige Politiker. "Wenn es jemanden gibt, der den Nobelpreis verdient, dann sind es diese Leute."

Kritik für Zeitpunkt der Festnahmen

Zudem kritisierte Putin den Zeitpunkt der ersten Festnahmen zu Beginn des Sommers und er glaubt, dass dies ein letzter Versuch einiger Nationen sei, sich die Rechte der WM zu sichern.

"Die Art, wie dieser Kampf gegen die Korruption geführt wird, lässt mich glauben, dass es eine Fortsetzung der Bewerbungen für die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 ist", fügt er an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung