ICC: Bullen erledigen Chelsea

SID
Donnerstag, 23.07.2015 | 10:06 Uhr
Chelsea muss zu sehen, wie die Bulls jubeln
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Das Debüt von Asmir Begovic im Dress der Blues geht so richtig daneben. Chelsea sieht gegen die New York Red Bulls im International Champions Cup im zweiten Durchgang kein Land und muss auch noch zusehen, wie der 16-jährige Tyler Adams einnetzt.

New York Red Bulls - FC Chelsea 4:2 (0:1)

Tore: 0:1 Remy (26.), 1:1 Castellanos (51.), 2:1 Adams (67.), 3:1 Davis (73.), 3:2 Hazard (75.), 4:2 Davis (78.)

Aufstellung Chelsea, 1. Halbzeit: Courtois - Ivanovic, Zouma, Cahill, Azpilicueta - Fabregas, Mikel - Moses, Oscar, Traore - Remy

Aufstellung Chelsea, 2. Halbzeit: Begovic - Ania, Zouma, Terry, Azpilicueta - Matic, Ramires - Oscar, Loftus-Cheek, Hazard - Costa

Aufstellung New York Red Bulls: Reynish (71. Castano) - Miller (71. Williams), McLaws (71. Thomas), Stolz (71. Akinyode), Obekop (71. Manoslavas) - Ouimette, Davis, Plewa (46. Metzger) - Tsonis (46. Castellanos), Adams (71. Heffron) - Bedoya (46. Fonte)

Nervosität sollte man als Torwart nur bedingt zeigen, schon gar nicht in seinem ersten Spiel - Blues-Neuzugang Asmir Begovic zitterten in der Testspielpartie im Big Apple allerdings merklich die Knie. Hielten sich die Blues in der ersten Halbzeit noch schadenfrei gegen eine junge Bullen-Mannschaften, sah das in der zweiten Halbzeit ganz anders aus.

Thibaut Courtois hatte in der ersten Halbzeit nicht allzu viel zu tun, sah aber immerhin den Führungstreffer von Loic Remy (26.). Nach zahlreichen Wechseln zur Pause begann Chelsea jedoch mit kleinen Unkonzentriertheiten. Nachdem John Terry kurz zuvor noch auf der Linie geklärt hatte, setzte er einen Rückpass dermaßen daneben, dass Franklin Castellanos (51.) ausgleichen konnte.

Wenig später war es der 16-jährige Tyler Adams, der eine Flanke wie aus dem Lehrbuch an Begovic vorbeidrückte und damit Red Bull in Führung brachte. Es folgten turbulente Minuten. Erst wehrte Nemanja Matic einen Ball unzureichend ab, Sean Davis (73.) gelang das 1:3, im direkten Gegenzug knallte Eden Hazard (75.) die Kugel nach einem Freistoß ins linke Eck. Doch Davis war es vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen.

Der Mittelfeldspieler zog aufs kurze Eck, Begovic war nicht schnell genug unten und das 4:2 nur drei Minuten nach Hazards Treffer besiegelte die erste Niederlage im ersten Testspiel für Jose Mourinho. Der Portugiese zeigte sich im Anschluss durchaus ungehalten: "Die Torhüter waren gleich müde. Es fehlt die Beweglichkeit, Schnelligkeit existiert momentan nicht. Für mich ist das eine Konsequenz des harten Trainings, aber sie sind beide fantastische Torhüter."

Chelsea im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung