Präsident gibt Klinsmann Rückendeckung

SID
Sonntag, 26.07.2015 | 12:56 Uhr
Jürgen Klinsmann und Verbandschef Gulati setzen sich den Confed Cup 2017 zum Ziel
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Trotz eines enttäuschenden Abschneidens beim diesjährigen Gold Cup sitzt Jürgen Klinsmann als Trainer der USA fest im Sattel. Suni Gulati, Präsident des US-Verbandes, stärkte seinem deutschen Trainer den Rücken.

"Wir treffen keine Entscheidungen basierend auf einem Spiel. Wir verlängern auch keinen Vertrag, weil wir Deutschland und Holland auswärts besiegt haben und wir werden jetzt keinen Wechsel vornehmen", erklärte Gulati.

Er stellte zwar klar, dass der vierte Platz nach der Niederlage im Spiel um Platz drei gegen Panama natürlich enttäuschend sei, doch "ich würde es nicht als einen Schritt zurück bezeichnen. Das Team hat gut gespielt im Frühling und zu Beginn des Turniers. Das Ziel war offensichtlich der Gewinn des Gold Cups."

Gulati betonte aber auch: "Wir haben jetzt wie viele, sieben unserer letzten zehn Spiele gewonnen? Zwei Unentschieden waren dabei (..) und ein Spiel in dieser Phase haben wir verloren. Es ist eine große Enttäuschung, aber wir machen weiter."

"Verfallen nicht in Panik"

Ein Jahr nach der Weltmeisterschaft 2014 hat Klinsmann seinen Schwerpunkt in Hinblick auf die nächste WM auf die Entwicklung junger Spieler gelegt, diese konnten beim Gold Cup aber noch nicht die Erwartungen erfüllen.

"Ich sage es oft. Fortschritt verläuft nicht linear, für niemanden. Es gibt Beulen auf dem Weg. Das ist eindeutig eine Beule. Wenn sie gesagt haben, dass die Mannschaft im Frühling ein Hoch hatte mit den Ergebnissen, dann war das heute ein Tiefpunkt", so der Präsident. "Aber das ist die Norm für alle, weil man nicht rumläuft und alle Spiele gewinnt."

Confed-Cup 2017 als Ziel

Nach der Niederlage müssen die USA gegen den Gewinner des GoldCup-Endspiels zwischen Mexiko und Jamaika noch ein Entscheidungsspiel um einen Platz beim Confederations Cup 2017 spielen. Dort will man unbedingt dabei sein, dieses Ziel hatte Klinsmann klar ausgegeben.

"Ist Argentinien unglücklich, dass es sich nicht für den Confederations Cup qualifiziert habt? Natürlich, und Brasilien ist draußen, aber sie verfallen nicht in Panik und werfen alles über den Haufen", sagte Gulati. "Wir machen Fortschritte in gewissen Bereichen und etwas weniger in anderen Bereichen und das ist, was Jürgen beschäftigt."

Jürgen Klinsmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung