Storck löst Dardai ab

SID
Montag, 20.07.2015 | 17:17 Uhr
Storck war schon Nationaltrainer Kasachstans
© getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Bernd Storck (51) löst Pal Dardai als Nationaltrainer der ungarischen Nationalmannschaft ab. Der langjährige Co-Trainer von Hertha BSC, der im März auf Empfehlung Dardais den Posten als Sportdirektor beim ungarischen Verband (MLSZ) angetreten hatte, wird die Magyaren zunächst in den restlichen Spielen der EM-Qualifikation betreuen.

Zuvor hatte Dardai seinen Job als ungarischer Nationaltrainer aufgegeben. Hertha BSC hatte darauf bestanden, dass sich der 29-Jährige nur noch um den Berliner Bundesligisten kümmert.

"Die Tätigkeit von Pal Dardai als verantwortlicher Cheftrainer erfordert alle Konzentration und kompletten Einsatz. Pal Dardai wird sich in Zukunft ausschließlich auf seine Arbeit bei Hertha BSC konzentrieren", sagte Herthas Manager Michael Preetz der Berliner Morgenpost.

MLST-Präsident Sandor Csanyi bedankte sich in einer auf der Verbands-Homepage verbreiteten Erklärung bei Hertha BSC dafür, "dass Pal Dardai zehn Monate Trainer von Ungarn sein durfte".

Dardai hatte als Hertha-Juniorentrainer das ungarische Team im September 2014 übernommen. Am 6. Februar wurde er zunächst Interimscoach bei Hertha, ehe er nach dem Erreichen des Klassenerhalts einen Einjahresvertrag in Berlin unterzeichnete.

Pal Dardai im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung